. .

Neuigkeiten

Stadtkloster Segen muss Kirchturm sanieren

Die Segenskirche ist über 100 Jahre alt. Ihr Turm ist Wahrzeichen christlichen Glaubens in Prenzlauer Berg. Menschen orientieren sich an der Kirchturmspitze. Sie lassen sich vom Klang der Glocken daran erinnern, dass ihr Leben ein Geschenk Gottes ist.

Seit Gründung des Stadtklosters haben die Zuständigen einen großen Teil des damals relativ maroden Gebäudekomplexes saniert: Ein kleines Gästehaus ist entstanden, Seminarräume, eine Dachkapelle, eine moderne Gemeindeküche, sowie Wohnungen.

Bislang nicht saniert wurden Kirchturm und Kirche. Beim Kirchturm ist eine baldige Sanierung vordringlich. Einige der Schäden haben ihren Ursprung im Zweiten Weltkrieg, andere sind witterungsbedingt. Das Architekturgutachten von Annika Nolting schätzt die Kosten auf 561.000 Euro. Der Löwenanteil soll über Fördermittel und Stiftungsgelder finanziert werden.

Der Eigenanteil von 60.000 Euro muss über Spenden eingeworben werden.
Ihre Spende kann von der Steuer abgesetzt werden.

Helfen Sie mit? Jeder Euro zählt!
Das Turmkonto freut sich!
Don Camillo Stadtkloster eV
IBAN: DE60 3506 0190 1567 3110 54
BIC GENODED1DKD
bei der KD-Bank Dortmund

Oder direkt über das Portal der KD-Bank:
https://www.kd-onlinespende.de/projekt/der-turm-bleibt-412/display/link.html

Barbara Schubert-Eugster und Carsten Albrecht vom Stadtkloster Segen freuen sich!
- auch über Rückfragen an:
infoping@stadtklostersegenpong.de
Telefon: 030-44 03 77 39

Ausführliche Infos finden Sie unter: www.stadtklostersegen.de


16.05.2018, gug