. .

Christenlehre

Woher kommt Christenlehre?

Die Christenlehre entstand in der DDR-Zeit als der Religionsunterricht an der Schule nicht mehr erlaubt wurde und dann in der Kirchengemeinde seinen Ort fand.  Viele Gemeinden haben diese Kindergruppen beibehalten, weil es eine ganz wunderbare Möglichkeit ist, mit den Kindern Gemeinde und Glauben vor Ort zu erleben und sie an die Geschichten der Bibel heranzuführen.

 

Wer macht die Christenlehre?

Wir gestalten die Christenlehre im Team von hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter. Eine Besonderheit: Ehrenamtliche, vor allem Jugendliche, unter-stützen all diese Aktivitäten, so ergibt sich, dass die Kinder und Jugendlichen sich immer wieder begegnen: sei es in der Schule, im Kiez oder im Gottesdienst. Die „Großen“ übernehmen soziale Verantwortung und leben es den „Kleinen“ vor.

 

Wie groß sind die Gruppen?

Optimal lässt sich die Gruppenarbeit mit 12-15 Kinder in den Gruppen gestalten. Maximal sind 18-20 Kinder in einer Gruppe, aber dann haben wir entsprechend auch das Team verstärkt, um jedem Kind gerecht werden zu können.

 

Was sind die Themen in der Christenlehre?

Jeweils zwei Jahrgänge sind zusammengefasst. In den ersten beiden Jahren liegt der Fokus entsprechend der Entwicklung der Kinder auf den Geschichten der Bibel und auf den Parallelen, die sie zu unserem Leben und Alltag heute haben oder eben auch nicht haben. In den Jahrgängen der 3.+4. Klasse gehen wir bewusst darauf ein, wie sozialer Umgang miteinander gestaltet werden kann,  da die Kinder in diesem Alter verstärkt ein Verständnis entwickeln sich in andere hineinzuversetzen und mitzufühlen. In den letzten beiden Jahren der Christenlehre legen wir Wert auf den „Blick über den Tellerrand“ ins Judentum bzw. zum Islam.

 

Welche Angebote für Kinder gibt es in unserer Gemeinde noch?

Wir gehen mit den Kindern auf Reisen z.B. zur Sommerrüste und zum Fahrradwochenende. In den Winterferien finden die Kinder-bibeltage in Elias statt. Wir gestalten Andachten in der Passionszeit, bereiten das Martins-anspiel vor und gestalten Krippenspiele am Heiligen Abend.  Unsere Singschule hat neun Chöre mit über 250 sangesfreudigen Kindern. Schauen Sie auch auf den anderen Internetseiten unserer Gemeinde Sie werden etliches entdecken.

 

Ein weiteres Angebot ist der Abholservice für die Kinder der 1.Klasse:

Mittwochs (zu 15°°Uhr) und donnerstags (zu 15°°Uhr) gehen ehrenamtliche Gemeindeglieder zu den Schulen und holen von dort in Absprache und mit Ihrem Einverständnis die Kinder ab und begleiten sie in die Gemeinde zur Christenlehre. Vornehmlich ist das Angebot für die Kinder der 1.Klasse. Wenn es möglich ist, nehmen wir auch die Kinder der 2.Klasse mit.  Gern können auch Sie dieses Angebot unterstützen.